News

Social Media News - Google+ und Facebook in neuem Look

Gepostet: 08.03.2013
Article Cover

Frühjahrsputz bei den beiden Social Media Giganten: Rechtzeitig zum Frühling schlüpfen Google+ und Facebook in ein neues Gewand. Abgesehen von Veränderungen im Design, erwarten den Nutzer auch neue Features die interessanten Mehrwert bringen.

Google+ Redesign

Somit können ab sofort Google+ Nutzer grössere Coverbilder für ihren Account hochladen. Die neu bis zu 2120 x 1192 Pixel grossen Bilder geben dem User die Möglichkeit sein Profil noch eindrücklicher aufzuwerten. Damit folgt Google dem Trend Webseiten durch grossflächige Bilder aufzuwerten. Dank hohen Bandbreiten ist die Verwendung von schwerem Bildmaterial heute ja auch kein Killerkriterium mehr. Ein weiteres, spannendes Feature ist der „Reviews“ Tab. Dieser ermöglicht neu das Bewerten von besuchten Orten, wie beispielsweise Restaurants oder Bars. Auch die Profilseite wurde überarbeitet. Diese Änderungen werden jedoch nur nach und nach zugeschaltet und sind noch nicht für alle Anwender sofort sichtbar.

Facebook mit neuen News Feeds

Facebook andererseits steht kurz vor der grössten Veränderung seit Einführung der Timeline im Jahre 2011. Marc Zuckerberg präsentierte vergangenen Donnerstag  (07.03.2013) die neueste Version seiner News Feeds. Diese wurden komplett Überarbeitet und zeigen sich in einem neuen, frischen Look. Auch bei Facebook ist damit der Wandel zu grossflächigen Bildern vollzogen.

Die Nachrichten sollen in Zukunft für Freunde schöner gestaltet und sein und prominent platziert werden. Damit das Ganze nicht zu einer unübersichtlichen Flut von Informationen wird, hat der User die Möglichkeit die Feeds mit einem einfachen Klick zu filtern. So werden dann Beispielsweise die News aller Freunde, nur die Fotos, nur Musik oder unter „Following“ nur  die aktuellsten Neuigkeiten der Lieblingsseiten angezeigt. Der Clou: Das Design wird dahingehend neu angepasst, dass es auf PC, Tablet oder dem Smartphone immer zum gleichen „Look and Feel“ führt und das Menu über eine „Ein-Hand-Navigation“ bedient werden kann.

Damit beseitigt Facebook einen der wichtigsten Einwände der User, die sich schon länger wünschen, dass man seine News selbst bestimmen kann. Die Anwender wollen selbst steuern, welche Inhalte sie konsumieren möchten. Wer die neuen Funktionen bereits vor der Veröffentlichung ausprobieren möchte, lässt sich einfach auf die Warteliste setzen.



Author: Patrick Briano

Gleiches Look and Feel auf PC, Tabletts oder Smartphones. Neues Design der Facebook News Feeds.
Werbung