News

SEO Tipps - 10 Tipps, wie man bei Google weit nach vorne kommt

Gepostet: 26.08.2013
Article Cover

Aus unserer Reihe SEO Tipps, möchten wir gerne wieder einmal einige Basics der Suchmaschinenoptimierung ins Gedächtnis rufen, die sehr effektiv wirken.

Aus unserer Reihe SEO Tipps, möchten wir gerne wieder einmal einige Basics der Suchmaschinenoptimierung ins Gedächtnis rufen, die sehr effektiv wirken. Nachfolgend also Zehn Anregungen, wie man die Platzierung seiner Webseite bei Google nach oben bringen kann.

1.       On-Site und Off-Site

Eine effektive und effiziente Suchmaschinenoptimierung berücksichtigt immer zwei Seiten. Die On-Site Optimierung findet auf Ihrer Webseite statt, also alles was sie selbst in Form von Tags, Schlüsselbegriffen Texten und natürlich Programmierung vornehmen können. Die Off-Site Optimierung findet fernab von Ihrer Seite statt und sorgt mit Backlinks für mehr Besucher auf Ihrer Webseite. (Mehr unter Punkt 7.)

 2.       Aussagekräftige Seitentitel

Je mehr der Seitentitel über den Inhalt einer Seite aussagt, desto höher wertet Google die Relevanz der nachfolgenden Seite. Vermeiden Sie also unnötiges Marketing „blabla“ und konzentrieren Sie sich auf einen selbsterklärenden Text Ihres Seitentitels.

 3.       Starke Suchbegriffe

Widmen Sie Ihren Suchbegriffen erhöhte Aufmerksamkeit. Wie würde jemand suchen, wenn er Sie finden möchte? Welches sind die Schlüsselbegriffe die Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung am besten beschreiben? Diese Begriffe gehören auf Ihrer Webseite an prominenteste Stelle,  ganz nach oben.

 4.       Nützliche Tools

Sie müssen die Suchmaschinenoptimierung nicht revolutionieren. Google bietet von Haus aus bereits zahlreiche, nützliche,  ja sogar kostenlose Tools, die man für eine Verbesserung seines Rankings (Positionierung) einsetzen kann. Besuchen Sie einfach http://www.google.com/webmasters/ und Sie erfahren alles Nötige.

 5.       Interessante Inhalte

Schreiben Sie spannende Inhalte die für Ihr Unternehmen oder Ihr Projekt relevant sind und veröffentlichen Sie diese in regelmässigen Abständen auf Ihrer Webseite. Egal ob Sie das in Form eines Blogs oder eines Newsmoduls umsetzen, Hauptasche Ihre Seite gewinnt an Aktualität. Statische Seiten mit jahrelang dem selben Inhalt sind längst passé. Google belohnt Seiten, die etwas zu sagen haben. Machen Sie sich also ein paar Gedanken und schreiben Sie ein, zwei knackige Artikel!

 6.       Vermeide Sie Doubletten

Google mag keine Doppelnennungen. War es gestern noch üblich die Webseite mit immer den selben Begriffen vollzupflastern, so straft Google das heute klar ab. Versuchen Sie Mehrfachnennungen zu vermeiden und nutzen Sie statt dessen Umschreibungen und kurze Sätze.

 7.       Off-Site Optimierung

Ein wesentlicher Faktor für ein gutes Ranking, sind die Backlinks. Je mehr qualitativ hochwertige und relevante Seiten auf Ihre Webseite zeigen, desto besser. Die Betonung hierbei liegt auf Qualität. Es bringt nichts, sich einfach in jedes Verzeichnis oder Directory einzutragen. Suchen Sie sich Ihre Partner gezielt aus. Swissguide gehört zu den ältesten Wirtschaftsportalen und ist eines der wenigen Verzeichnisse das in der Lage ist, seine Einträge tatsächlich für Google zu optimieren. Das Geheimnis: Jeder Eintrag besitzt eine eigene Mini-Seite, die wir für Google mit Suchbegriffen versehen können. Das Resultat: Sie werden gefunden!

 8.       Einträge bei seriösen Anbietern

Vorsicht: Tragen Sie sich nicht einfach wahllos bei irgendwelchen Portalen ein. Wählen Sie diese sorgfältig aus und nutzen Sie nur Portale die zu Ihrer Branche passen und einen deutlichen Mehrwert bieten. Swissguide ist Mitglied beim SADV (Schweizer Adressbuchverleger Verband) und garantiert für ein Seriöses Verzeichnis. Damit sind Sie mit dem Gratis-Eintrag oder einem unserer Abos bestens aufgehoben.

 9.       Etwas Geduld

Rom wurde ja bekanntlich auch nicht an einem Tag erbaut und so braucht auch die Optimierung Ihrer Seite etwas Zeit um zu reifen. Wenn Sie alles richtig machen, werden Sie schon nach kurzer Zeit feststellen wie sich Ihre Positionierung verbessert.

 10.   Keine Tricks

Vergessen Sie faule Tricks und Ideen von "Möchtegernhackern" um Ihr Vorhaben zu beschleunigen. Weiterleitungen, Brückenseiten und dergleichen kennt Google schon längst und straft Seiten die auf solche dubiosen Kniffe zurückgreifen rigoros ab. Lassen Sie also besser die Finger davon.

 

Bleibt uns noch Ihnen viel Erfolg beim Optimieren Ihrer Webseite zu wünschen! Wenn Sie gerne mehr darüber erfahren möchten, kontaktieren Sie uns einfach. Wir erstellen gerne eine Analyse Ihrer Firmenwebseite und zeigen Ihnen Ihr Optimierungspotenzial auf.

 

Autor: Patrick Briano

Werbung